Museumsgarten Hof van Busleyden

Das heutige städtische Museum Hof van Busleyden wurde im 16. Jahrhundert von Hieronymus van Busleyden erbaut, einem Humanisten und guten Freund von Erasmus von Rotterdam. Im 16. Jahrhundert entstanden in Mechelen zahlreiche hochherrschaftliche Bürgerhäuser. Van Buysleden ließ sein Haus von der berühmten Baumeisterfamilie Keldermans entwerfen.

Von 1619 bis zum Ersten Weltkrieg war das prächtige Haus der Sitz der Mechelner Armenfürsorge, Vorläufer des heutigen Sozialamts. Dort konnten Bedürftige u.a. zinsfreie Darlehen aufnehmen. Im Ersten Weltkrieg wurde das Gebäude bis auf die Außenmauern vollständig zerstört. Nach dem Wiederaufbau wurde es als Stadtmuseum eingerichtet.

Preis 

Gratis

Komfort

Zugänglichkeit

Durch den Eingang in der Sint-Janstraat gelangen Sie barrierefrei in den Garten. Der Straßenbelag besteht dort aus Platten, die um den gesamten Garten herum verlegt wurden, sowie aus losen Kieselsteinen. Im Museum befinden sich barrierefreie Toiletten. Das Museum ist über eine Rampe erreichbar. Hinter dem Gebäude liegt noch ein Teil des Gartens, der aufgrund der Kieselsteine weniger gut zugänglich ist.

Wo?

Museum Hof van Busleyden
Sint-Jansstraat 2a, 2800 Mechelen