its-a-lily_campagnebeelda2_72dpi_zonderwww.jpg

It almost seemed a lily - Berlinde De Bruyckere

2016 hat die zeitgenössische Künstlerin Berlinde De Bruyckere (°1964, Gent) die wundersamen „Verschlossenen Gärten” (horti conclusi) zum ersten Mal kennengelernt. In dieser Ausstellung im Museum Hof van Busleyden konfrontiert Berlinde De Bruyckere die Serie mit den Verschlossenen Gärten aus dem 16. Jahrhundert, die als Spitzenstücke einen festen Platz im Museum haben. Die Verschlossenen Gärten stellen einen Zufluchtsort dar, ein Miniaturparadies, das vor den Einflüssen der Außenwelt geschützt wird. 

Die Blume erhielt eine zentrale Funktion in der Serie It Almost Seemed a Lily an der die Künstlerin 2017 zu arbeiten begann. Es gibt viele religiöse Interpretationen der Lilie, sie taucht aber auch in der Mythologie der Antike oft als Metapher auf. Den Titel der Serie hat die Künstlerin aus den Metamorphosen des Ovid - genauer gesagt von der Sage von Apollo und Hyakinthos - übernommen.

Wann?

15. Dezember 2018 – 12. Mai 2019

Wo?

Museum Hof van Busleyden

Mehr Infos finden Sie hier