StadhuisBefferstraat_CopyrightTourismMechelen.jpg
Mechelen hat im Grunde drei Rathäuser: das alte Schöffenhaus (Schepenhuis), das Haus Den Beyaert und das heutige Rathaus. Hinter Letzterem gibt es außerdem das neue Verwaltungszentrum Huis van de Mechelaar (Haus des Mechelners).

Das Rathaus besteht aus zwei ganz unterschiedlichen Flügeln. Der rechte ist die ehemalige Tuchhalle, zu der auch der Ansatz eines Belfrieds gehört, der linke sollte der Palast des Großen Rates werden. Der Belfried wurde nie vollendet, weil es im 14. Jh. plötzlich steil bergab ging mit dem Tuchhandel und deshalb auch die Stadtkasse leer war. Erst zweihundert Jahre später entschloss man sich, den Turm-Stumpf mit einem Dach zu versehen.

Und dabei blieb es auch. Inzwischen ist der „halbe Belfried" jedoch UNESCO - Weltkulturerbe. Ein ähnliches Schicksal ereilte den (geplanten) Palast des Großen Rates. Die Bauarbeiten wurden Mitte des 16. Jhs. eingestellt und erst im 20. Jh. wurde der linke Gebäudeflügel nach den ursprünglichen Plänen von Rombout Keldermans fertiggestellt.

TIP! Das prachtvolle Rathausinnere ist ebenfalls einen Besuch wert. Allerdings ist es nur im Rahmen einer historischen Stadtführung zu besichtigen.



Komfort

Zugänglichkeit

Dienstleistungen

Wo?

Grote Markt 20, Mechelen