OnzeLieveVrouwVanLeliendaalkerk_CopyrightTourismMechelenLaylaAerts.jpg

Kirche Unsere Liebe Frau von Leliëndal

Im 17. Jahrhundert gehörte diese von Lucas Faydherbe entworfene Kirche den Prämonstranserinnen von Leliëndal. Das Torgebäude rechts der Kirche war nach der Aufhebung des Ordens durch die französischen Revolutionstruppen Ende des 18. Jahrhunderts eine Fürsorgeeinrichtung. Auf den Tafeln zwischen den Fenstern stehen noch immer die Namen der wichtigsten Wohltäter. Heute befindet sich in diesem Gebäude die Brasserie Margriet mit seiner reizvollen Terrasse.

Die Kirche ist von der Bildersprache und dem Gedankengut der Jesuiten geprägt. „Jesuitisch" sind die Statue von Ignatius von Loyola an der Fassade, die Altargemälde, die Lourdes-Grotte und überhaupt die auffallende Präsenz der Gottesmutter in der Kirche. Maria spielte in der Kunst der Jesuiten eine Hauptrolle. Aber trotz aller Veränderungen blieb der barocke Charakter der Kirche erhalten. Das Kirchenmobiliar wurde während der französischen Besatzung verkauft und der größte Teil der heutigen Einrichtung stammt aus dem 20. Jahrhundert. Die einstige Kanzel der Kirche befindet nun in der Sint-Romboutskathedrale.



Öffnungszeiten

Montag 09:00 - 17:00
Dienstag 09:00 - 17:00
Mittwoch 09:00 - 17:00
Donnerstag 09:00 - 17:00
Freitag 09:00 - 17:00
Samstag 09:00 - 17:00
Sonntag 12:30 - 17:00

Gruppen

Montag 09:00 - 17:00
Dienstag 09:00 - 17:00
Mittwoch 09:00 - 17:00
Donnerstag 09:00 - 17:00
Freitag 09:00 - 17:00
Samstag 09:00 - 17:00
Sonntag 12:30 - 17:00

Schulklassen

Montag 09:00 - 17:00
Dienstag 09:00 - 17:00
Mittwoch 09:00 - 17:00
Donnerstag 09:00 - 17:00
Freitag 09:00 - 17:00
Samstag 09:00 - 17:00
Sonntag 12:30 - 17:00

Preis

Komfort

Zugänglichkeit

Dienstleistungen

Wo?

Bruul 53, Mechelen